Vergangene Projekte (nach Datum sortiert)

Einen schönen Ausflug auf den Haldenhof in Balzholz hatten die Schüler der Deutschklasse 1 der Mörikeschule. Das Projekt machte trotz dem Regen sehr viel Spaß. Wann gibt es schon mal die Gelegenheit Hühner und Kühe aus nächster Nähe beim Fressen zu zuschauen. Auch wie eine Kuh gemolken wird, durften die Schüler vom Auszubildenden Landwirt erfahren.

Wir möchten uns für den schönen Tag beim Haldenhof bedanken.

Es ist wieder Kürbisschnitzen Zeit :-)

Mit der Deutschlasse veranstaltete die Schulsozialarbeit dieser Tage wieder ein spannendes Projekt. Dabei gab es nicht nur bei den Kürbissen, sondern auch bei den Schülern strahlende Gesichter.

Ein tolles Projekt gab es am 15.07.2016 in Zusammenarbeit mit Burhan Sayyed dem Jugendsozialarbeiter an der Werkrealschule Adalbert-Stifter-Schule und der Schulsozialarbeit Mörikeschule in Esslingen beim Fußball Fair Play Cup 2016

Die Deutschklasse DK3 und DK4 der Mörikeschule Nürtingen begeisterten alle Teilnehmer mit Ihrer Art und dem gelebten Fair Play Gedanken.

Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr....

 

Euer Uwe Schietinger

 

 

 

 

Besuch der Mörikeschule in der Mercedes-Benz-Arena.

Spiel der U16 Nationalmannschaft gegen Frankreich

20.05.2015

Anti-Stressball Bastelaktion

Unser Bauwagen bekommt zum Schulfest ein neues Design :-)

Faschingsparty 28.02.2014
DJ Mark B. aus S.

Theateraufführung „SIZE ZERO“

 

 

Am Freitag, 12.07.13 fand im Rahmen der Schulsozialarbeit an der Mörikeschule Nürtingen ein Theaterstück zum Thema Magersucht statt. Der Titel des Stücks lautet „Size Zero", was auf Deutsch soviel wie „Kleidergröße Null" heißt. Verfasst hat es Gregor Schürer, der als Autor und Journalist in der Nähe von Heimersheim lebt und arbeitet.

Da die Thematik immer noch vorrangig Mädchen und junge Frauen betrifft, wurde das Stück als Projekttag für die Mädchen der Klassen 5 bis 8 aufgeführt. Im Anschluss fand zwischen den/dem Schauspieler/innen und den Zuschauerinnen ein Austausch zur Magersucht und zu anderen Formen der Essstörungen statt. Nach wie vor sehen sich Mädchen mit realitätsverzerrten Schönheitsidealen aus den Medien konfrontiert, die sich häufig in Diäten und einer gestörten Selbst- und Körperwahrnehmung niederschlagen. Das Theaterstück greift diese Problematik auf, und verdeutlicht einen Weg aus der Krise durch die Inanspruchnahme von professioneller Hilfe und die Unterstützung durch gute Freunde.

Aus dem Inhalt:

Die 14-jährige Ulrike verliebt sich Hals über Kopf in Leander aus der Parallelklasse. Als es tatsächlich zu einem Date kommt und Ulrike Annäherungsversuche macht, reagiert Leander ablehnend und macht abfällige Bemerkungen über ihre Figur. Da beschließt Ulrike abzunehmen und fordert ihre Freundin Caro auf, mitzumachen. Caro steigt nach ein paar Tagen völlig entnervt aus, da ihr das alles zu anstrengend ist. Aber Ulrike verfolgt ehrgeizig ihr Ziel weiter und wird immer dünner. Ihre Eltern sind ratlos und verstehen die Welt nicht mehr, Ulrike hat doch alles und schreibt nur gute Noten. Was ist nur los??? Nach erfolglosen Versuchen, Ulrike zum Essen zu überreden, wenden sich die Eltern an eine professionelle Klinik. Dort wird Ulrike mit gerade noch 35 Kg Körpergewicht stationär eingeliefert. Insgesamt muss sie 6 Monate dort bleiben. Ihre beste Freundin Caro unterstützt sie in dieser schweren Zeit und hilft ihr aus der Krise!

Die Übungseinheiten fanden im Schuljahr 2012/2013 wöchentlich (je 2 Stunden) statt und die Rollen wurden besetzt durch zwei Mädchen der Klassen 10, eine ehemalige Schülerin der Mörikeschule und einen Jungen der Klasse 8. Ebenso wirkten die Studentin der Dualen Hochschule für Soziale Arbeit und der FSJ-ler der Schulsozialarbeit mit.

Regie führte die Schulsozialarbeiterin der Mörikeschule, für die Regieassistenz und die Koordination des Bühnenbilds war eine Schülerin der Klasse 10 verantwortlich.

Es war eine bewegende, ereignisreiche und anstrengende Zeit bis zur Aufführung! Aber es hat sich gelohnt!! Nach erfolgreicher Durchführung und vieler positiver Rückmeldungen durch die Zuschauerinnen und durch einige Lehrkräfte, die sich das Stück ebenfalls angesehen hatten, war das Schauspielteam überglücklich und erleichtert. Theaterpädagogik zeichnet sich durch einen hohen persönlichen Bezug zu den Jugendlichen aus und wirkt in vielerlei Hinsicht positiv auf das Selbstbewusstsein, die Ausdrucksfähigkeit und die Selbst- und Fremdwahrnehmung von jungen Menschen ein.

An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an die/den engagierten Schauspieler/innen für Ihren Einsatz und die Requisitenbeschaffung, das tolle Publikum, die interessierte Lehrerkräfte und an das restliche Team der Schulsozialarbeit!

Es war ein toller und unvergesslicher Tag!

 

Eure Nadine

 

In den Rollen:

 

15.04.2013

 

Erstklässler lernten das Kleine

 

Ich-bin-ich

 

kennen

 

Im Klassenprojekt der Schulsozialarbeit entdeckten die ersten Klassen die Welt des Ich bin ichs und hörten seine aufregende Geschichte:

Am Anfang wandert das bunte Tier ganz unbeschwert über eine Blumenwiese und ist glücklich. Als es dann aber einem frechen Laubfrosch begegnet, der es fragt, wer es ist, kann das bunte Tier nur antworten: „Das weis ich nicht.“ Der Laubfrosch lacht es aus und meint „Wer nicht weis, wie er heißt, wer vergisst, wer er ist, der ist dumm!“

Daraufhin macht sich das Tierchen auf die weite Reise, um herauszufinden zu welchen Tieren es gehört. Wer es ist.

Als erstes begegnet es dem Pferd, das genauso lange Haare hat. Es hat aber viel längere Beine als das kleine bunte Tier. Genauso ist es, als er die Kuh, das Schaf und die Ziege fragt: „Nein, ein Pferd, das bist du nicht.“

Also verlässt das Tierchen die Blumenwiese und sucht auf dem Wasser weiter. Dort begegnet es den Fischen, Vögeln und sogar einem großen Nilpferd, doch alle sagen ihm, dass er keiner von ihnen ist. Obwohl es Augen wie die Fische hat, und kein schlechter Schwimmer ist und so Beine wie das Nilpferd ist, gehört er zu keinem dieser Tiere. Auch ein Papagei, der sich im Wald versteckt meint: „ Du dummer, kleiner Bunter, du, wie lang dein Schwanz auch immer sei, du bist bestimmt kein Papagei. Lass mich in Ruh!“.

Am Nächsten Tag geht es durch die Stadt und begegnet einer ganzen Schar von Hunden. Sie bellen ihn an, er hätte viel zu kurze Beine und er wäre überhaupt viel zu bunt, und deswegen kein Hund.

Traurig geht das das kleine bunte Tier spazieren und denkt sich:“ Stimmt es, dass ich gar nichts bin? Alle sagen ich bin Keiner, nur ein kleiner Irgendeiner… Ob´s mich etwa gar nicht gibt? Bin kein Fisch, kein Pony und auch kein Nilpferd und kein Hund, nicht einmal ein Hundefloh- ooo!“

Doch dann, als es fast schon Weinen muss sagt es ganz laut zu sich:

„Sicherlich gibt es mich:

ICH BIN ICH!“

(Buch: Das kleine ICH BIN ICH von Mira Lobe)

Gespannt lauschten die Schüler der Geschichte und konnten am Ende sogar selbst ein eigenes Ich bin Ich nähen. Es hat zwar viel Zeit gekostet und war bestimmt auch nicht ganz leicht aber am Ende hat es sich gelohnt und vor allem riesig Spaß gemacht:

Christbaumkugeln gestalten am 17.12.2012

 

Unter der Leitung von Melanie Jüttner und Max Blocher, durften 12 Kinder am 17.12.2012 schöne Christbaumkugeln gestalten. Mit viel Eifer und Elan wurden wirklich geschmackvolle Christbaumkugel geformt, die bestimmt die Christbäume zu Hause verschönerten.



Kürbisschnitzen am 23.10.2012

 

Kurz vor den Herbstferien gab es das erste Angebot der Schulsozialarbeit in diesem Schuljahr.

Passend zur Jahreszeit schnitzten 11 Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse zusammen mit Melanie und Max ihren eigenen Kürbis, die sie anschließend mit nach Hause nehmen konnten.

Tonlandschaften

 

Ca. 15 Kinder aus den 3. Klassen hatten das Vergnügen mit Sonja Mannhard, an drei Nachmittagen Tonlandschaften mit viel Ehrgeiz und Geschick zu gestalteten.

Anzusehen sind die kleinen Kunststücke an der Stellwand vor dem Sekretariat.



Bügelperlenbilder gestalten

 

Am 8.Mai 2012 gestalteten einige Zweitklässler der Mörikeschule Nürtingen Bügelperlenbilder.

Es sind superschöne Bilder dabei entstanden: Sterne, Delphine und vieles mehr.

Wir hatten alle viel Spaß an diesem Nachmittag.

 



MÄDCHENGRUPPE


Seit dem 7.5.2012 gibt es hier an der Mörikeschule für die Mädchen der Klasse 6 und 7 immer montags von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr eine Mädchengruppe.

Angeboten wird die Gruppe von den Mädels der Schulsozialarbeit.

Jede Woche gibt es neue coole Angebote wie Wellness oder Klamotten aufpeppen

… eben alles was Mädels mögen und was ihnen Spaß macht :-)

 

PS: Die Themen Jungs und Liebe sind natürlich auch dabei :-)



Ein spannendes SMV-Generationenturnier gab es am Freitag,den 20.04.2012 in der Mörikesporthalle zusehen.

 

Dramatik pur, schöne Tore, viel Spaß und das alles verpackt in 4 Stunden!

Bestens unterhalten von unserer Hallensprecherin Tanya Ciray wurden 11 Spiele und zusätzlich ein 7-Meter schießen für den Einzug ins Finale, geboten.

Über 30 Schüssen wurden dabei benötigt um den Finalisten heraus zu finden.

Im Finale setzte sich die Mannschaft von Juve-Real gegen die Kickers mit 6:3 durch.

Im kleinen Finale bezwang Fakker123 die Bad Boys mit 2:1.

Fünfter wurde das Team der Teletubbies, die das Team 9th street mit 2:1 in Schacht halten konnte.

Untermalt wurde das Turnier mit Musik und mit schönen Preisen für jeden Torschützen. Dabei konnten sich auch unsere Mädels in die Torschützenliste eintragen.

Fazit: Der Spielmodus war gut überlegt und durch die ausgeglichene Spielstärke aller Teams blieb die Spannung bis zum Schluss erhalten.

Es hat allen sehr viel Spaß gemacht.

 

 



Sieger des SMV-Generationenturniers:

Juve Real

 




Zur besten Spielerin wurde Eda und zum besten Spieler wurde Rami gewählt.

Bildergalerie

Am 07.02.2012 war Hamburger machen/essen in der Schulküche der Mörikeschule angesagt.

15 fleißige Schüler/innen waren mit dabei und konnten sich ihre eigenen Burger basteln.

 

Fast-Food- ziemlich slow!

 

Mhhhm, lecker! :-)



Schokokuchenbacken am 07.12.2011



24 Schüler/innen der Klasse 3 unter Anleitung der 1,5 Sterne Köche: Natalie, Nadine, Mark und Kaya kamen in den Genuss des Schokokuchenbacken.

Aufgeteilt in 4 Gruppen wurden weiße und braune Schokocrossies gebacken und anschließend Mitschülern und Lehrern kredenzt.

 

Es hat wieder mal sehr viel Spaß gemacht und es wurde viel gelacht.

Nebenbei hat es auch noch sehr gut geschmeckt.

 

 

 

Die Schüler freuen sich schon auf Weihnachten 2012



Nikolausfrühstück am 6.12.2011


Überraschung  in der Mensa heute Morgen,

pünktlich zum Nikolaustag wurde das

Frühstück mit Nikolausmütze serviert.

Die Schüler hatten Ihren Spaß :-)



Advent, Advent ein Lichtlein brennt…….

 

Am Dienstag den 29.11.2011 erlebten 16 Schülerinnen und

Schüler der 1. und 2. Klasse einen besinnlichen Adventsmittag

Um 15.35 Uhr ging es los.

Zu Weihnachtsgeschichte, erzählt von Natalie Irmer und Mark Bläsius, von Benno Bär

(„Beno Bärs Weihnachtsgeschenk“) gab es leckeren Kakao und Keckse.

Um 16.30 Uhr war dann leider schon wieder Schluss und die Kinder wurden wieder von Ihren Eltern abgeholt.



Das Schminkteam

Am 15.11.2011 gab es einen Beautyworkshop zum Thema:

Schminken, Make-ups, Anstriche ;-)

 

 

 

 

 

 

 

Wir trafen uns um 15.35 Uhr im Spielzimmer,

bei der Schulsozialarbeit.

und waren frisch gestylt so

gegen 17.00 Uhr fertig.

Es hat sehr viel Spaß gemacht :-)



Bildergalerie

Kürbisschnitzen am 27.Oktober 2011

 

Endlich ist wieder Herbst und die Zeit des Kürbisschnitzens ist wieder da!

Das dachten auch wir, das Schulsozialarbeiterteam der Mörikeschule Nürtingen. Schon war es beschlossen, dass Projekt Kürbisschnitzen für die Klassen 5 und 6 sollte starten. Es wurden tolle Kürbisse von uns besorgt und es meldeten sich auch zahlreiche Schüler und Schülerinnen begeistert an. Endlich war es dann soweit. Punkt 15:35 Uhr standen alle Schüler und Schülerinnen startklar vor dem Chillraum unserer Schule. Zu Begin durfte sich dann jedes Kind einen Kürbis aussuchen und fand auch schnell den perfekten für sich. Und dann ging es auch schon los. Es wurde voller Tatendrang losgelegt und eifrig geschnitzt. Insgesamt 20 Schüler/innen hatten ihren Spaß und wir, die Schulsozialarbeiter, natürlich auch. Bis ca. 16:30 hatten dann alle Kürbisse ein lustiges Gesicht bekommen und die Schüler nahmen diese dann glücklich mit nach hause. Es war ein toller Abschluss für diesen Tag und wir freuen uns schon alle auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt   „Kürbisschnitzen in der Mörikeschule again!“



Bildergalerie

Schulparty am 01.Oktober 2011

 

Einen tollen Einstieg ins Neue Schuljahr gab es am Freitag im „Chillraum“ der Mörikeschule.

 

 

 

 

 

 

Eine Schulparty, organisiert vom Team der Schulsozialarbeit Mörikeschule, unter der Mithilfe zahlreicher Schüler gab es schon lange nicht mehr. Um 16.00 Uhr ging es los. Annähernd 100 Schüler der Klassen 5 bis 10 besuchten die Schulparty, bei der es ein prächtig zusammengestelltes Programm

mit folgenden Angeboten gab:

 

o  Henna-Tatoos zum selber machen

o  Ein Tischkickerturnier

o  Leckere Hotdogs & coole Getränke & alkoholfreie Cocktails

o  Coole Partymucke mit schuleigenen DJ für den Dancefloor

o  Talentierte Nachwuchssänger(inen)

o  Hauseigene Türstehen usw.

 

Um 20.00 Uhr viel dann auch für die älteren Schüler der Vorhang.

Eine rundum gelungene Veranstaltung, die Lust auf mehr macht.



Bildergalerie

Slackline am 20.10.2011

 

Die Trenssportart Slackline hat nun auch in der Mörikeschule Einzug gehalten.

Bei schönem Wetter und auf Anfrage wird diese Trendsportart gerne Angeboten.

Schulsozialarbeit Mörikeschule Nürtingen
Frickenhäuser Str. 2
72622 Nürtingen

Telefon:

+49 7022 93229-91

Telefax:

+49 7022 93229-19

Du möchtest mehr über die Schulsozial-arbeit erfahren?

 

Kontakt 



Unsere Öffnungszeiten

Du erreichst uns persönlich von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 16.30 Uhr in den Räumen der Schulsozialarbeit, telefonisch unter 07022/93229-91 bzw. -92 oder per Email an:

info@ssa-ms-nt.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Schulsozialarbeit Mörikeschule Nürtingen